Autor: Denise von der Ahé

Denise von der Ahé

Über Denise von der Ahé

hat veröffentlicht 111 Beiträge

Abgeordnete fordern augenärztlichen Notdienst

Die Bürgerschaftsabgeordneten Holger Welt (SPD) und Bernd Ravens (parteilos) haben am Donnerstag in der Gesundheitsdeputation kritisiert, dass in Bremerhaven eine ausreichende augenärztliche Notfallversorgung fehle. Sie fordern einen Notdienst rund um die Uhr. „Kein Notdienst nach Dienstschluss“ „Viele Patienten haben das Problem, dass in der augenärztlichen Belegabteilung im Ameos-Klinikum...

Hygienemängel in Bremerhavener Krankenhäusern? „Völliger Stuss“!

Nach Angaben des Krankenhaushygienikers Professor Klaus-Dieter Zastrow beschäftigen Bremerhavens Kliniken genug Hygienekräfte im Kampf gegen Krankenhauskeime.  Der Bericht des ARD-Magazins „Plusminus“ und des Recherche-Portals Correctiv, dem zufolge 43 Prozent der Kliniken im Land Bremen die Hygieneanforderungen nicht erfüllen, sei „völliger Stuss“. „Bremerhavens Kliniken erfüllen Mindestanforderungen“ Zastrow ist überzeugt,...

Rettungswagen werden als Taxis missbraucht

Rettungswagen müssen immer häufiger ausrücken, obwohl kein Notfall vorliegt. Nach Angaben der Feuerwehr werden die Rettungskräfte mittlerweile bei fast jedem dritten Notruf wegen Bagatellen alarmiert. Rettungswagen wird bei Halsschmerzen gerufen „Die Hemmschwelle ist gesunken, die 112 zu wählen“, sagt Feuerwehr-Dezernent Jörn Hoffmann (SPD). Einige Patienten würden den Rettungsdienst selbst...

Villa Schocken siegt beim Pflege-Tüv

Beim Pflege-Tüv des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung im Land Bremen (MDK) ist die Villa Schocken-MS Station in diesem Jahr mit einer glatten Eins auf dem ersten Platz gelandet. Freude über gutes Ergebnis beim Pflege-Tüv Freude bei Martin Schieber, Einrichtungsleiter der Villa Schocken inklusive der MS-Station: „Ich habe die...

Rettet Leben: Typisierungaktion für die DKMS

Stammzellenspenden können Leben retten: Die nächste Typisierungsaktion für die DKMS (Deutsche Knochenmarkspenderdatei) findet am 16. Dezember bei der Städtischen Wohnungsgesellschaft (Stäwog) statt.  Teilnehmen kann jeder zwischen 17 und 55 Jahren. Die Registrierung ist zwischen 14 und 17 Uhr im Verwaltungsgebäude der Stäwog möglich (Barkhausenstraße 22). 12 000 Registrierungen...