Anzeige

Wohnhaus steht in Flammen: 100 Einsatzkräfte kämpfen gegen Großbrand in der Wingst

Großbrand in der Wingst: Mehr als 100 Einsatzkräfte sind in der Nacht zum Sonntag ausgerückt, um ein Feuer in Wingst-Wassermühle zu bekämpfen. Die Hausbewohner konnten sich noch rechtzeitig in Sicherheit bringen. Zuerst berichteten die Cuxhavener Nachrichten über den Einsatz.

Das Feuer breitete sich rasend schnell aus

Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrleute loderte bereits hohe Flammen aus dem Dachstuhl. Das Feuer breitete sich rasend schnell auf den gesamten Dachstuhl aus, sodass sofort weitere Feuerwehren nachalarmiert wurden. Die Feuerwehrleute verhinderten das Übergreifen der Flammen auf einen angrenzenden Stall, in dem sich 25 Pferde befanden.

Der Schaden beläuft sich auf rund 250.000 Euro

Noch während der Löscharbeiten nahm die Polizei die Ermittlungen auf. Die Brandursache ist bislang noch nicht bekannt. Die Ermittlungen dauern an. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 250.000 Euro. (cn)