Anzeige

70-Jährigen geschlagen – Polizei sucht Cuxhavener Rüpelradler

Dieser Radfahrer hat wohl geglaubt, die Straße gehöre ihm. Wie die Polizei erst heute mitgeteilt hat, soll ein unbekannter Radfahrer in Cuxhaven in der vergangenen Woche einen 70-Jährigen mehrfach ins Gesicht geschlagen haben. Nun ist die Polizei auf der Suche nach dem Täter.

Und dann rastet der Radfahrer aus…

Der Vorfall ereignete sich am Donnerstagnachmittag gegen 15.30 Uhr in der Schillerstraße in Cuxhaven. Der 70-Jährige war gerade mit seinem Auto auf der Einbahnstraße unterwegs, als ihm ein Fahrradfahrer entgegenkam. Dieser befuhr die Einbahnstraße in entgegengesetzter Richtung, was in diesem Fall auch zulässig ist. Doch kurz darauf rastete er laut Polizeiangaben völlig aus.

…und schlägt auf den 70-jährigen Autofahrer ein

Der Radfahrer beanspruchte die gesamte Fahrbahnbreite für sich und wich dem Pkw nicht aus. Anschließend soll er auf die Motorhaube des Wagens geschlagen haben. Doch dabei blieb es nicht. Es kam zum Streit zwischen den beiden Männern. Kurz darauf schlug der Radfahrer zu und fuhr davon. Der 70-Jährige erlitt leichte Verletzungen.

Die Polizei ist auf der Suche nach dem Täter

Der Täter soll etwa 50 Jahre alt und schmal sein, einen dunklen Teint und schulterlange braune Rastalocken haben, die er zum Großteil unter einer Wollmütze trug. Außerdem führte er einen kleinen Hund an der Leine mit sich. Die Polizei ist weiter auf der Suche nach dem Täter und hofft auf Hinweise.

Mehr auf nord24:
Radfahrer fährt ohne Licht und wird von Auto erfasst - tot
Marcel Ruge

Marcel Ruge

zeige alle Beiträge

Marcel Ruge, Jahrgang 1986, ist in Bremen geboren und hat Politikwissenschaften in Hamburg und Växjö (Schweden) sowie Journalistik in Leipzig studiert. Er hat bei der Nordsee-Zeitung volontiert. Derzeit arbeitet er in der Online-Redaktion an neuen digitalen Konzepten für die Nordsee-Zeitung und Nord24. Seine journalistischen Schwerpunkte sind Netzthemen, die Flüchtlings- sowie Arbeitsmarktpolitik.