Anzeige

Deichstraße: Nächtlicher Feuerwehreinsatz im Hochhaus

Die Feuerwehr ist in der Nacht zu Dienstag zu einem Einsatz in die Deichstraße gerufen worden. Ein  Rauchmelder in einer Wohnung  im sechsten Obergeschoß des Hochhauses löste einen Alarm aus. Die Nachbarin reagierte schnell und richtig und alarmierte gegen 2.24 Uhr die Feuerwehr.

Hilferufe vom Mieter

Im Flur konnten die Feuerwehrleute bereits das verbrannte Essen riechen. Die Einsatzkräfte öffneten die Wohnungstür und fanden den Mieter im Eingang der Wohnung. Dieser hatte durch Hilferufe auf sich aufmerksam  gemacht. Er musste mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus.

Zehn Beamte im Einsatz

Anschließend  nahmen die Einsatzkräfte das verbrannte Essen vom Herd und lüfteten die Wohnung. Insgesamt waren 19 Einsatzkräfte des 1. Löschzuges und des Rettungsdienstes eingesetzt.

Lili Maffiotte

Lili Maffiotte

zeige alle Beiträge

Lili Maffiotte, Spanierin mit kompliziertem Namen, aber ohne Spanischkenntnisse, geboren und aufgewachsen in Norddeutschland. Seit 23 Jahren bei der NORDSEE-ZEITUNG - als gelernte Fotografin von der Bildredaktion über ein Volontariat in die Lokalredaktion mit Zwischenstationen in der Sportredaktion. Seit Oktober 2015 in der Online-Redaktion für die Social-Media-Kanäle zuständig.