Anzeige

Lehe: Unfall führt zu abruptem Ende von Führerscheinprüfung

Ein jähes Ende fand am Dienstagmorgen die Führerscheinprüfung für einen Fahrschüler, seinen Fahrlehrer und den Prüfer in Lehe. Ein 38-jähriger Autofahrer rammte den Fahrschulwagen.

Schüler muss Führerscheinprüfung wohl wiederholen

Beide Fahrzeuge, der Fahrschulwagen vorweg, befuhren hintereinander die Hafenstraße. An der Kreuzung zur Melchior-Schwoon-Straße wechselte die Ampel auf Gelblicht, so dass der Fahrschüler abbremste und vor der Haltelinie zum Stehen kam. Der 38-Jährige bemerkte das zu spät und fuhr auf. Dabei wurde der Fahrprüfer leicht verletzt und musste die Prüfung abbrechen. Nun muss der Fahrschüler wohl erneut zur Prüfung erscheinen, der Fahrlehrer das Heck seines Fahrzeugs reparieren lassen und der Prüfer zum Arzt.

Mehr auf nord24:
Tüdelige Einbrecher? Schmuck landet am Straßenrand