Anzeige

Schierholz: 23-Jähriger schlägt Feuerwehrmann nieder

Dass ihm sein Drogenkonsum nicht bekommen ist, hat ein 23-Jähriger am Sonntagabend im Schierholz-Gebiet gezeigt: Er schlug einen Feuerwehrmann und leistete gegenüber der Polizei erheblichen Widerstand.

Junger Mann schlägt unvermittelt zu

Der 23-Jährige hatte Drogen zu sich genommen und danach Verwandte aufgesucht. Die bemerkten schnell, dass der junge Mann „neben der Spur war“ und riefen einen Rettungswagen der Feuerwehr. Als sich die Beamten um den jungen Mann kümmern wollten, schlug er unvermittelt zu und traf einen der Retter so hart, dass er zu Boden ging.

Auch die Polizisten müssen einstecken

Die Polizei wurde gerufen, doch als der unter Drogen stehende Mann die Beamten sah, ging er auch auf sie los. Nur unter größten Mühen war es den Polizisten möglich, den jungen Mann festzuhalten und mit dem Rettungswagen abzutransportieren. Der Beschuldigte wurde dann unter ärztliche Aufsicht gestellt.