Anzeige

Stresemannstraße: Betrunkener Radler braucht alle drei Fahrbahnspuren

Er brauchte auf der Stresemannstraße alle drei Spuren. Deshalb fiel der Fahrradfahrer einer Streifenwagenbesetzung auf. Die hielten den Mann um Mittwoch um kurz nach 23 Uhr auf Höhe der Hinrich-Schmalfeldt-Straße an. 

Deutlicher Alkoholgeruch

Der 37-jährige Radfahrer fuhr in deutlichen Schlangenlinien die Stresemannstraße in Richtung Süden. Bei der Überprüfung nahmen die Beamten einen deutlichen Alkoholgeruch wahr.

Arzt nimmt Blut ab

Der 37-Jährige willigte aber in einen Atemalkoholtest ein. Und das Ergebnis war positiv. Deshalb musste der Radler mit aufs Polizeirevier Lehe, wo ein Arzt ihm Blut abnahm. Ihn erwartet eine Strafanzeige wegen Führen eines Fahrzeuges unter Alkoholeinfluss.

Lili Maffiotte

Lili Maffiotte

zeige alle Beiträge

Lili Maffiotte, Spanierin mit kompliziertem Namen, aber ohne Spanischkenntnisse, geboren und aufgewachsen in Norddeutschland. Seit 23 Jahren bei der NORDSEE-ZEITUNG - als gelernte Fotografin von der Bildredaktion über ein Volontariat in die Lokalredaktion mit Zwischenstationen in der Sportredaktion. Seit Oktober 2015 in der Online-Redaktion für die Social-Media-Kanäle zuständig.