Anzeige

Verfolgungsjagd endet für Polizeiwagen an einem Baum

Jähes Ende einer Verfolgungsjagd: Ein Polizeiauto ist in Hannover gegen einen Baum geprallt, nachdem der Fahrer die Kontrolle über den Wagen verloren hatte. Die Beamten hatten ein Auto verfolgt, dessen Fahrer mit einem Handy am Steuer saß.

Flucht über mehrere rote Ampeln

Als die Beamten dem Autofahrer ein Zeichen zum Anhalten gaben, beschleunigte dieser seinen Wagen und flüchtete. Dabei fuhr er über mehrere rote Ampeln und in einer Einbahnstraße entgegengesetzt der erlaubten Fahrtrichtung.

Polizist wird leicht verletzt

Schließlich verlor der Beamte in einer Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr gegen den Baum. Der 39-jährige Beifahrer des Polizeiwagens wurde leicht verletzt, der 29-jährige Fahrer blieb unverletzt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Der Unbekannte mit dem Handy am Steuer konnte flüchten.