Anzeige

Bremen: Vermisster Afghane liegt tot im Graben

Der seit dem 16.12.2016 vermisste 17-jährige minderjährige afghanische Hamid Palewan ist tot. Der Leichnam wurde durch einen Taucheinsatz der Bremer Polizei im Wallgraben der Bremer Innenstadt geborgen.

Die Ermittler gehen nicht von einem Verbrechen aus

Im Zuge der Ermittlungen wurde am heutigen Freitag der Wallgraben nach dem Vermissten abgesucht. Nach einem anderthalbstündigen Taucheinsatz fanden Taucher der Bereitschaftspolizei seinen leblosen Körper etwa drei Meter vom Ufer entfernt im Wallgraben zwischen Herdentor und der Bürgermeister-Smidt-Straße. Die Spuren am Leichnam lassen auf einen Unglücksfall schließen.

Mehr auf nord24:
Auf Kurzurlaub in Bremen: Vermisster Rentner ist wieder da