Anzeige

Cocktailbar Bodega hat Insolvenz angemeldet

Das Bremerhavener Szenelokal „Bodega“ wird zur Zeit auf Überschuldung und Zahlungsunfähigkeit überprüft. Geschäftsführer Ömer Basak hatte den Insolvenzantrag gestellt. Nähere Informationen über den weiteren Betrieb der Gaststätte gibt es zur Zeit nicht. Dazu muss der Antrag zunächst überprüft und dann vom Insolvenzgericht beschlossen werden.

Zukunft von Bodega ist ungewiss

Insolvenzverwalter und Sachbearbeiter der Bremer Kanzlei Görg prüfen, ob eine Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit vorliegt. Der Antrag wurde am 4. Januar eingereicht. Sachbearbeiterin Caroline Beyß dazu: „Es ist noch zu früh, um zu sagen, wie es mit dem Betrieb weitergeht. Wir haben noch nicht genügend Informationen gesammelt.“ Das Prüfungsverfahren kann bis zu drei Monaten dauern.

Gaststätte wird zunächst fortgeführt

Die Gaststätte werde zunächst fortgeführt, so Beyß. Falls es zu einem Insolvenzverfahren kommt, könne das verschiedene Folgen für das Lokal haben. „Die Konsequenzen sind abhängig von vielen Faktoren: Die Lage des Lokals, die Einstellung der Mitarbeiter, ob die Räumlichkeiten gemietet sind und so weiter“, so Beyß.

Dörthe Schmidt

Dörthe Schmidt

zeige alle Beiträge

Dörthe Schmidt hat Vergleichende Kulturwissenschaften in Bonn und Bergen (Norwegen) studiert. Sie volontiert seit 2015 bei der Nordsee-Zeitung und studiert dual an der Fachhochschule Kiel den Masterstudiengang "Journalismus und Medienwirtschaft". Als Teil der Ausbildung durchläuft sie in drei Jahren alle Ressorts.