Anzeige

Augen auf: Die Schweinswale kommen

Schweinswale ziehen in jedem Frühjahr in Weser und Elbe. Die Biologin Denise Wenger bittet darum, Sichtungen zu melden. Die seltenen Tiere folgen ihren Beutefischen, vor allem dem Stint und der Finte. Nach fast hundertjähriger Abwesenheit tauchen die Schweinswale wieder in der Weser auf.

Beobachtungsprogramm seit zehn Jahren

Wenger beobachtet die alljährliche Wanderung schon seit zehn Jahren. 292 Sichtungen hat sie seitdem zwischen Bremen und Bremerhaven registriert. Meistens waren die Schweinswale allein oder zu zweit unterwegs. Die Reise in die Flüsse ist für die geschützten Tiere gefährlich. Immer wieder werden Schweinswale durch Schiffe und Boote verletzt.

Auch tote Schweinswale melden

Beobachtungen oder tote Tiere lassen sich per Online-Formular beim Schweinswale e.V. melden (www.schweinswale.de) oder telefonisch und per WhatsApp unter 0176/22208271.

Ursel Kikker

Ursel Kikker

zeige alle Beiträge

Ursel Kikker hat bei der Nordsee-Zeitung volontiert. Danach wechselte sie zur Kreiszeitung Wesermarsch und absolvierte ein paar Jahre später ein Biologie-Studium an der Universität Oldenburg. Seit 1995 berichtet sie wieder aus Bremerhaven. Ihr Schwerpunkt sind Wissenschaftsthemen.