Anzeige

Eishockey bis kurz vor Mitternacht

Sie brennen für Eishockey. Deshalb fegen Hobbymannschaften auch noch kurz vor Mitternacht durch die Eisarena. Dort eine freie Eiszeit zu ergattern, ist nicht einfach.

Eisarena ist fast ausgebucht

Denn die Eisarena ist weitgehend ausgebucht mit den Profis der Fischtown Pinguins, dem Vereinssport, dem öffentlichen Eislauf und den Schulen. Wenn sich im engen Belegungsplan doch noch ein freies Plätzchen findet, dann kann die Stadthallen-Crew sie an Hobby-Gruppen vergeben.

Man darf nicht wählerisch sein

Knapp 160 Euro kostet die Stunde Eiszeit. Zu wählerisch dürfen die Freizeitteams nicht sein. Manchmal liegen freie Eiszeiten morgens früh am Wochenende oder sie fallen auf den späten Abend.

Eishockey-Team aus dem Hafen dabei

Für die Miete schmeißen die Hafenkollegen und Freunde von Torsten Zufall gerne zusammen. „Wir sind alle Eishockey-verrückt“, sagen sie. Fünf Jahre gibt es dieses Freizeitteam schon. Gespielt wird körperlos und ohne Härte. Denn alle sollen Spaß haben, egal ob Anfänger oder Könner,  Jugendlicher oder Ü 50. Und: „Wir wollen alle morgen wieder zur Arbeit“, sagt Zufall.

Ursel Kikker

Ursel Kikker

zeige alle Beiträge

Ursel Kikker hat bei der Nordsee-Zeitung volontiert. Danach wechselte sie zur Kreiszeitung Wesermarsch und absolvierte ein paar Jahre später ein Biologie-Studium an der Universität Oldenburg. Seit 1995 berichtet sie wieder aus Bremerhaven. Ihr Schwerpunkt sind Wissenschaftsthemen.