Anzeige

Wenn Frauen das Steuer übernehmen

Nicht nur Männer leisten Großes, auch Frauen tun das. Und sie haben das auch früher schon getan, auch wenn das in vergangenen Zeiten oft nicht gewürdigt wurde. Darauf macht nun ein neues Buch aufmerksam.

Das Werk „Frauen Geschichte(n) – Biografien und FrauenOrte aus Bremen und Bremerhaven“ enthält mehr als 300 Lebensläufe und Wirkungsstätten von Frauen aus dem Land Bremen. Herausgegeben hat es das Bremer Frauenmuseum. Zu dessen Vorstand gehört Edith Laudowicz. Sie erklärt, warum das Buch auch ein Beitrag gegen eine historische Ungerechtigkeit ist.

Buch soll zeigen, was Frauen für die Gesellschaft bewirkt haben

„Bei unseren Recherchen haben wir festgestellt, dass das Leben von Frauen in der Geschichtsschreibung oft unbeachtet blieb, obwohl sie Großes geleistet haben“, sagt Edith Laudowicz. Ihre Co-Herausgeberinnen heißen Romina Schmitter und Regina Contzen. Letztere ergänzt das Ziel des neuen Lexikons: „Das Buch verdeutlicht den Anteil, den Frauen am gesellschaftlich-kulturellen Erbe im Land Bremen haben.“