Anzeige

Diese Schönheit aus Nordenham will „Miss Germany“ werden

Rebecca Coners aus Nordenham ist die neue „Miss Hamburg“und könnte „Miss Germany“ werden. 

Miss Hamburg kommt aus Nordenham

Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste im ganzen Land? Zumindest für Hamburg ist diese Frage am Sonntag beantwortet worden: Es ist Rebecca Coners. Die 26-Jährige ist in Nordenham aufgewachsen und wurde zur neuen „Miss Hamburg“ gekürt.

„Jedes Mädchen träumt davon“

Daher darf sie vor der „Miss Germany“-Wahl weiter träumen. „Jedes Mädchen träumt doch den Prinzessinnen-Traum, möchte tolle Kleider tragen und einmal die Schönste sein“, gesteht Rebecca Coners.

Die Freude über den Sieg in dem Schönheitswettbewerb ist bei Rebecca Coners riesig.
Die Freude über den Sieg in dem Schönheitswettbewerb ist bei Rebecca Coners riesig. Foto: MGC

Vater und Freund wussten nichts

Von all dem hat ihr Vater Thomas Coners in der Heimatstadt gar nichts gewusst. ,,Sie hat uns und ihrem Freund die Teilnahme verschwiegen, und jetzt sind wir natürlich alle überrascht und sehr stolz“, erklärt der Bestattungsunternehmer.

Gegen sieben Mitbewerberinnen durchgesetzt

Nur eine Freundin von Rebecca Coners war am Wochenende auf der Barkasse „MS Commodore“ dabei und leistete moralische Unterstützung, als sie neben sieben Mitbewerberinnen bei starkem Seegang über den roten Teppich schwebte.

Viele Termine

,,Jetzt bin ich wirklich seefest“, lacht die Wahl-Hamburgerin, die gerade natürlich mächtig im Stress ist und von Termin zu Termin eilt. ,,Das Medien-Interesse ist Wahnsinn und das Fernsehen eine tolle Erfahrung. Gerade war ich im Frühcafé bei Hamburg 1, und jetzt planen auch die Sat-1-Nachrichten einen Beitrag.“

Lob von Natascha Ochsenknecht

Mit ihrer herzlichen und offenen Art hat die 1,76 große und 58 Kilo leichte Sportfanatikerin auch Jury-Mitglied Natascha Ochsenknecht überwältigt, die zudem ihr ,,echtes Lächeln“ lobte. Und nun darf Rebecca Coners staunend zuschauen, wie sich für sie immer mehr Türen öffnen. ,,Ich lerne gerade viele neue Leute kennen und knüpfe vielversprechende Kontakte“, berichtet sie und hält es für möglich, dass sich ihre Zukunftspläne verändern könnten.

Studium der Fitness-Ökonomie

Bislang hat die schönste Hamburgerin Fitness-Ökonomie studiert und ein eigenes Fitness-Studio im Auge gehabt. ,,Zuletzt habe ich das Studium auf die Bereiche Kommunikation und Präsentation ausgeweitet.“ Deshalb könnte sie sich auch vorstellen, im Bereich der Moderation tätig zu werden.

Mit 16 schon gemodelt

Erste Model-Erfahrungen hatte sie schon gesammelt, als sie mit 16 Jahren noch in Nordenham lebte. Vor zwei Jahren nahm sie an der Wahl zur ,,Miss Niedersachsen“ teil und wurde Dritte. ,,Im letzten Jahr habe ich ausgesetzt und bekam dann vor einigen Wochen die Einladung zur Hamburger Wahl“, berichtet sie.

Miss-Germany-Vorbereitungen beginnen

Zur Ruhe kommt sie nach dem souveränen Erfolg so schnell nicht. Schon am 27. Januar beginnen die Vorbereitungen zur ,,Miss Germany“-Wahl, die am 18. Februar im Europapark Rust über die Bühne geht.

Camp auf Fuerteventura

Zuvor wird sie mit den 23 anderen Missen in das ,,Miss Germany Beauty-Camp“ nach Fuerteventura fliegen, wo Workshops mit VIP-Trainern und Shootings auf dem Programm stehen. ,,Die erste Stufe ist geschafft, und auf einer Treppe will man natürlich auch den nächsten Schritt gehen“, beschreibt sie ihre Erwartungen.

Gern auf Heimatbesuch

In Hamburg lebt Rebecca Coners im Stadtteil Eppendorf. Von dort reist sie auch in diesen Wochen regelmäßig nach Nordenham, wo sie den Vater, den Bruder und die zwei Neffen besucht. ,,Das ist ja meine Heimatstadt, und ich liebe es, Freunde zu treffen, an die Weser zu fahren oder mit dem Papa irgendwo Kaffee zu trinken.“ Ganz unbemerkt wird sie das allerdings beim nächsten Mal nicht mehr machen können.

Mehr auf nord24:
"Miss Bundestag" startet TV-Karriere