Anzeige

Fahndungserfolg: Polizei schnappt Einbrecherbande

Dank länderübergreifender Zusammenarbeit ist es der Polizeidirektion in Osnabrück innerhalb von zwei Monaten gelungen, 33 Wohnungseinbrüche in Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein, Belgien, den Niederlanden und Rheinland-Pfalz aufzuklären.

Sieben Personen festgenommen

Sieben mutmaßliche Täter wurden von der Polizei festgenommen, sagte ein Sprecher der Polizeidirektion Osnabrück am Sonntag auf Anfrage. Der Erfolg beruhe auf dem Erkennen von Tatzusammenhängen durch die Analyse und Auswertung überregionaler Taten.

33 Taten

Die 33 Taten seien auf drei Verfahrenskomplexe verteilt. In drei weiteren Verfahrenskomplexen werde derzeit ermittelt. Im Oktober war die Ermittlungseinheit „Zentrale Ermittlungsgruppe Wohnungseinbruchdiebstahl“ gegründet worden.

Viele Banden aus Südosteuropa

Die Ermittlungseinheit konzentriert sich auf die Aufdeckung und Zerschlagung krimineller Netzwerke in der gemeinsamen Grenzregion von Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und den Niederlanden konzentriert. Bei den Tätergruppen handelt es sich oft um Banden aus Südosteuropa.

Christoph Käfer

Christoph Käfer

zeige alle Beiträge

Christoph Käfer, Jahrgang 1988, ist gebürtiger Hildesheimer und hat dort Politik und Wirtschaft sowie Journalismus und Medienwirtschaft in Kiel studiert. Er hat beim Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlag volontiert, anschließend als Redakteur in Flensburg gearbeitet und unterstützt nun die Nordsee-Zeitung und nord24 als Online-Redakteur.