Anzeige

Touristen und Einwohner in Goslar sollen Hundehaufen markieren

Es klingt wie ein vorgezogener Aprilscherz, ist aber bierernst gemeint: In Goslar sollen Touristen und Einwohner künftig Hundehaufen in der Stadt mit bunten Fähnchen markieren. 

Stadt hofft auf Einsicht der Hundebesitzer

Die Fähnchen mit Aufschriften wie „Auf frischer Tat ertappt“ oder „Wie der Haufen, so das Herrchen“ können im Bürgerbüro der Stadt abgeholt werden, wie die Goslarsche Zeitung berichtet. Mit der Aktion sollen Hundebesitzer zum Beseitigen der Hinterlassenschaften ihrer Vierbeiner bewegt werden, sagte Verwaltungssprecherin Vanessa Nöhr am Mittwoch.

Eine Tonne Hundekot beseitigt

In Goslar sind gut 3100 Hunde gemeldet. Die Stadt musste im vergangenen Jahr etwa eine Tonne Hundekot von den Straßen beseitigen und entsorgen.