Anzeige

Vermisst: HSV-Manager nach Party im Club spurlos verschwunden

Der Merchandising-Chef des Fußball-Bundesligisten Hamburger SV (HSV), Timo Kraus, ist seit dem Wochenende spurlos verschwunden.

Seit anderthalb Tagen vermisst

Der HSV hat am Sonntagabend einen Suchaufruf über Twitter und Facebook gestartet. Eine erste Suche der Polizei blieb erfolglos. Der 44-Jährige habe am Sonnabendabend mit Kollegen in einem Lokal an den Landungsbrücken im Stadtteil St. Pauli gefeiert, teilte der Verein mit. Um 23.30 Uhr sei er in ein Taxi Richtung Bahnhof gestiegen „und wurde von dort an nicht mehr gesehen“.

Mit Zug nach Hause

Kraus lebt in Buchholz in der Nordheide, etwa 30 Kilometer von Hamburg entfernt. Offenbar hatte er ursprünglich geplant, für die Rückfahrt den Zug zu nehmen. Der Vermisste hat Frau und zwei Kinder.

Polizei ohne Anhaltspunkte

Laut Spiegel Online habe das Handy des Vermissten letztmalig für 0.40 Uhr im Bereich Landungsbrücken geortet werden können. Am Sonntag sei der Bereich am Hafen an Land und im Wasser abgesucht worden. „Es gibt bisher keine Anhaltspunkte, die das Verschwinden erklären könnten“, sagte ein Polizeisprecher.

Taxifahrer gesucht

Die Polizei sucht nun den Taxifahrer, der Kraus mutmaßlich zum Bahnhof fahren sollte. Er könne sich bei jeder Polizeidienststelle melden, sagte der Sprecher.

Kraus trug HSV-Pulli

Die Polizei veröffentlichte auch eine Personenbeschreibung des Vermissten. Er trug demnach einen beigefarbenen Adidas-Parka mit Fell-Kapuze, eine rote Mütze, blaue Jeans, einen grauen HSV-Pullover und schwarze Adidas-Stiefel.

Mehr auf nord24:
Rettungshunde im Einsatz: Vermisste Frau aus Stubben wird auf einem Feld in Bokel gefunden