Anzeige

Das wird mal wieder heiß für die Eisbären

Die Eisbären Bremerhaven sind in der Basketball-Bundesliga auf einem guten Weg. Nach sechs Saisonspielen hat die Mannschaft von Trainer Sebastian Machowski drei Siege auf dem Konto.  Am Sonnabend soll der vierte dazukommen, wenn es zum Duell mit der BG Göttingen kommt (18 Uhr).

Eisbären wollen nach Sieg in Vechta nachlegen

In der Sparkassen-Arena in Göttingen erwartet die Gäste eine stimmungsvolle Atmosphäre. Dass sie auch mit kleinen, lauten Hallen zurechtkommen, haben die Bremerhavener vor Wochenfrist beim 90:86-Erfolg beim Aufsteiger Rasta Vechta bewiesen. Der erste Auswärtssieg der Saison sollte dem Machowski-Team Auftrieb geben für den nächsten heißen Tanz in der Fremde.

„Veilchen“ haben fünfmal in Folge verloren

Die Göttinger haben zuletzt fünf Niederlagen in Folge einstecken müssen. Allerdings hat das Team des niederländischen Coaches  Johan Roijakkers gegen Topteams wie Meister Brose Bamberg, Alba Berlin und die EWE Baskets Oldenburg keineswegs enttäuscht. Die „Veilchen“ sind eine Mannschaft, die vor allem in der Offensive viele Optionen besitzt. Im Schnitt kommen fünf BG-Profis auf zweistellige Werte.

Kamp kehrt erstmals nach Göttingen zurück

Für Harper Kamp ist das Spiel in Göttingen etwas Besonderes. Der Power Forward hat drei Jahre lang das BG-Trikot getragen, bevor er im Sommer in die Seestadt wechselte. „Für den Gegner ist es dort immer schwierig, denn es herrscht eine laute Atmosphäre. Wichtig wird sein, dass wir unser Ding durchziehen und kühlen Kopf bewahren“, hofft Kamp auf einen Sieg bei seinem Ex-Club.

Mehr auf nord24:
Jordan Hulls fehlt gegen Ulm
Dietmar Rose

Dietmar Rose

zeige alle Beiträge

Dietmar Rose ist Sportredakteur bei der Nordsee-Zeitung mit den Schwerpunkten Fußball, Basketball und Tennis. Der gebürtige Münsteraner kam 1997 nach seinem Studium nach Bremerhaven.