Anzeige

„Haar2O“ zaubert eine Gecko-Frisur

Endlich wieder Basketball: Nach mehrmonatiger Verletzungspause durfte David Brembly am Dienstagabend seine Heimpremiere für die Eisbären Bremerhaven feiern. Aber nicht nur das: Der 24-Jährige präsentierte eine außergewöhnliche Frisur.

Brembly hatte sich für sein Comeback eine besondere Aktion einfallen lassen. Er ließ sich eine von den Lesern der Nordsee-Zeitung ausgewählte Frisur machen und ließ beim Heimspiel gegen Ratiopharm Ulm Spenden für den Verein Sonnenblume in Leherheide sammeln. Eine feine Sache.

Friseurinnen sind zwei Stunden im Einsatz

Die Leser wünschten sich eine Gecko-Frisur. Das Spadener Friseur-Team von „Haar2O“ setzte alle Hebel in Bewegung, um Brembly das Tier auf den Kopf zu „pflanzen“. Maike Schröder, Sandra Sager und Ute Cornelius arbeiteten zwei Stunden lang an der Frisur. Sie rasierten, färbten und sprühten wie die Weltmeister. Am Ende entstand ein großes Kunstwerk.