Anzeige

Hiobsbotschaft für Eisbären: Harper Kamp verletzt

Das ist bitter: Ausgerechnet beim heutigen Duell gegen seinen Ex-Klub Göttingen muss Eisbären-Center Harper Kamp verletzt passen. Der US-Amerikaner hat sich im Training einen Außenbandriss im Sprunggelenk zugezogen und wird den Seestädtern damit schmerzlich fehlen.

Ausfalldauer ist vorerst ungewiss

Wie lange der 28-jährige Leistungsträger den Bremerhavenern fehlen wird, ist derzeit offen. „Das ist eine typische Basketball-Verletzung, vor der man trotz Tapeverband leider nicht gefeit ist“, wird Eisbären-Coach Sebastian Machowski in einer Vereinsmitteilung zitiert. „Harpers Ausfall trifft uns ziemlich hart, zumal auch noch andere Spieler angeschlagen sind.“

Tip-Off um 19 Uhr im Eisbärenkäfig

Trotz der Hiobsbotschaft wollen die Eisbären gegen Göttingen nach zuletzt drei Niederlagen (OldenburgBayreuth und Ulm) unbedingt ein Erfolgserlebnis einfahren. Tip-Off ist um 19 Uhr in der Stadthalle. Die „Veilchen“ sind Tabellenzwölfter und stehen damit in der BBL-Tabelle einen Rang über die Seestädtern. Mit einem Sieg könnten die Eisbären vorbeiziehen.

Christian Heinig

Christian Heinig

zeige alle Beiträge

Christian Heinig, Jahrgang 1982, stammt gebürtig aus Berlin. Seit 2017 ist er Sportredakteur der NORDSEE-ZEITUNG. Seine Spezialgebiete sind Basketball, Fußball und US-Sport.