Anzeige

Neu im Kino: Inferno, Verrückt nach Fixi, Welcome to Norway

Superstar Tom Hanks spielt zum dritten Mal in einer Dan-Brown-Verfilmung den Symbologen Robert Langdon, eine Gummi-Puppe erwacht zum Leben und die Flüchtlingskrise wird zum Stoff für eine schwarze Komödie: Diese Filme laufen heute in den Kinos der Region an.

Inferno

Handlung

Nur mühsam setzt der berühmte Harvard-Symbologe Robert Langdon das Puzzle zusammen, das ihn aktuell beschäftigt, nachdem er in einem italienischen Krankenhaus mit Amnesie aufwacht. Als er sich wieder an die Hinweise zu erinnern beginnt, die auf Dantes „Inferno“ verweisen, beginnt ein tödlicher Wettlauf gegen die Zeit. Gemeinsam mit der jungen Ärztin Sienna Brooks jagt er quer durch Europa, um den Kampf gegen eine globale Bedrohung aufzunehmen: Ein Wahnsinniger will einen globalen Virus freisetzen, der die halbe Weltbevölkerung auslöschen würde.

Trailer

Schauspieler

Tom Hanks (Robert Langdon)

Felicity Jones (Sienna Brooks)

Darum lohnt sich der Film (nicht)

Es ist so eine Sache mit Ideen, die gut funktionieren. Selbst die beste Idee nutzt sich mit der Zeit einfach ab. So ähnlich verhält es sich mit der Romanfigur Robert Langdon. Ein schlechter Film ist „Inferno“ von Regisseur Ron Howard nicht – kann er ja auch gar nicht sein, wenn Hanks die Hauptrolle spielt. Spannend ist er durchaus, allerdings wohl eher für diejenigen, die die ersten beiden Filme noch nicht gesehen haben – von den Büchern ganz zu schweigen.

Hier läuft der Film in der Region

Cinemotion Bremerhaven, Cinemaxx Bremen, Bali-Kino-Center Cuxhaven

 

Verrückt nach Fixi

Handlung

Tom ist ein richtig netter Kerl, und genau das ist sein Problem: Echte Frauen stehen nicht auf nette Kerle. Kein Wunder also, dass Tom bis jetzt noch bei keinem Mädel landen konnte. Und als ob das nicht schon schlimm genug wäre, wird ihm auf der Abi-Party vor dem Gelächter aller Fixi, eine lebensgroße aufblasbare Puppe, überreicht. Tom ertränkt seinen Frust und will das Ding einfach nur loswerden. Doch am nächsten Morgen liegt plötzlich eine echte Traumfrau in seinem Bett: Die Puppe ist zum Leben erwacht! Mit der bildhübschen Fixi als Freundin wird Tom quasi über Nacht vom Normalo zum Hipster: Das erste Mal, coole Partys, neue Freunde – doch dabei bleibt nicht nur sein Kumpel Dodie auf der Strecke. Schließlich muss Tom lernen, worauf es im Leben wirklich ankommt.

Trailer

Schauspieler

Jascha Rust (Tom)

Lisa Tomaschewsky (Fixi)

Roland Schreglmann (Dodie)

Darum lohnt sich der Film

Die Coming-of-Age-Komödie „Verrückt nach Fixi“ ist nach vier Fünf-Freunde-Verfilmungen und Stoffen wie „Rock it!“ und „Sommer“ ein weiterer deutscher Jugend-Film, in dem sich Regisseur Mike Marzuk auf amüsante Weise mit den Erwachsenwerden auseinandersetzt. Wer turbulente Kömödien mag, ist hier genau richtig.

Hier läuft der Film in der Region

Cinemotion Bremerhaven, Cinemaxx Bremen

 

Welcome to Norway

Handlung

Primus ist ein Mann mit großen Visionen und noch größeren Niederlagen. Am größten aber ist bei ihm die Abneigung gegen alles Fremde. Die vielen Flüchtlinge, von denen allseits die Rede ist, kommen ihm trotzdem gerade recht. Sein Pleite gegangenes Hotel im Norden Norwegens soll dank ihnen doch noch zur Goldgrube werden, denn sie können hier kostengünstig „zwischengelagert“ werden. Und dafür winken saubere Subventionen aus der Staatskasse. Seine Frau Hanni und Tochter Oda trauen ihren Augen nicht, als ganze Busladungen in das Hotel einmarschieren, in dem Zimmer, Türen, Heizung und Strom fehlen. Nicht vorbereitet ist Primus auf die diplomatischen Verwicklungen, die nun auf ihn lauern: Christen weigern sich mit Arabern, Sunniten mit Schiiten das Zimmer zu teilen…

Trailer

Darum lohnt sich der Film

Schwarze Komödie über ein ebenso heikles wie aktuelles Thema – ein kleiner aber feiner Film, der zum Nachdenken anregt und über den man nach dem Kinobesuch herrlich diskutieren kann.

Hier läuft der Film in der Region

Passage Kino Bremerhaven

Mehr auf nord24:
Neu im Kino: Sausage Party, Blair Witch, Unsere Zeit ist jetzt, Die Insel der besonderen Kinder