Anzeige

Flüchtlingskrise stellt Wurster Nordseeküste vor Herausforderungen

Flüchtlingskrise regional: Gut 300 Flüchtlinge suchen derzeit in der Gemeinde Wurster Nordseeküste Schutz – Tendenz steigend. Noch kann die Verwaltung die Herausforderung meistern, doch Grenzen sind bereits jetzt erreicht. 

Mehr Personal um Flüchtlingskrise zu meistern

Bereits im vergangenen Herbst hat die Gemeindeverwaltung personell aufgestockt und einen zusätzlichen Mitarbeiter eingestellt, der sich vordringlich um Flüchtlingsangelegenheiten kümmert. Auch andere Mitarbeiter des Hauses investieren einen großen Teil ihrer Zeit in die Flüchtlingsarbeit. Andere Aufgaben bleiben dafür liegen.

Herausforderungen im Wohnungsmarkt

Die Unterbringung der Flüchtlinge stellt die Kommune vor zusätzliche Herausforderungen. Denn zum einen sei es schwer, noch geeigneten Wohnraum zu finden, zum anderen möchte die Gemeinde nicht den kompletten Wohnungsmarkt leer kaufen. Deshalb schließt Bürgermeister Marcus Itjen (parteilos) auch eine Containerlösung nicht mehr aus. Allerdings soll diese absolute Notlösung bleiben.

Mehr zum Thema Flüchtlinge in der Wurster Nordseeküste.