Anzeige

SEK-Einsatz im Cuxland: Spezialkräfte überwältigen Oberndorfer

Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei Niedersachsen hat im Landkreis Cuxhaven im Bereich Hemmoor einen 36 Jahre alten Mann festgenommen und seine Wohnung nach Waffen durchsucht.

Mann wird immer aggressiver

Der 36 Jahre alte Oberndorfer erhielt in der Nacht zu Dienstag eine Anzeige wegen Ruhestörung und wurde von einer Polizeistreife zur Ruhe ermahnt. Dieser Bitte kam er nicht nach und wurde stattdessen immer aggressiver und rief „offenkundig berauscht mehrfach den Polizei-Notruf an“, wie die Polizei Cuxhaven mitteilte.

Oberndorfer droht Nachbarn

Dabei drohte der aufgrund mehrerer Delikte polizeibekannte Mann unter anderem einem Nachbarn. Zudem besitze er einen Kampfhund und eine Schusswaffe, berichtete der Mann

SEK überwältigt Mann

Daher erließ das Amtsgericht Stade einen Durchsuchungsbeschluss, der am Dienstagnachmittag von einem SEK-Kommando vollstreckt wurde. Der 36-jährige Mann wurde überwältigt, festgenommen und nach einer Vernehmung wieder entlassen.

Keine Schusswaffe gefunden

Bei der Durchsuchung fanden die Polizisten keine Schusswaffe, dafür trafen sie jedoch einen Hund an, bei dem es sich um einen Staffordshire Terrier Mischling handeln könnte. Die Ermittlungen dauern an.

 

Christoph Käfer

Christoph Käfer

zeige alle Beiträge

Christoph Käfer, Jahrgang 1988, ist gebürtiger Hildesheimer und hat dort Politik und Wirtschaft sowie Journalismus und Medienwirtschaft in Kiel studiert. Er hat beim Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlag volontiert, anschließend als Redakteur in Flensburg gearbeitet und unterstützt nun die Nordsee-Zeitung und nord24 als Online-Redakteur.