Anzeige

Neue Frise, reichlich Spott! So sehr lacht das Netz über die blonden Haare von Mats Hummels

Schon vor dem beeindruckenden 3:0-Sieg gegen RB Leipzig sorgte Bayerns Abwehrchef Mats Hummels für Aufsehen. Der Nationalspieler präsentierte sich am Mittwochabend im Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga den überraschten Zuschauern mit blond gefärbten Haaren.

Cathy Hummels ist damit zufrieden

„Ich bin glücklich, dass es nicht so schlimm aussieht wie befürchtet. Ich hatte richtig Bammel davor“, sagte Hummels im TV-Sender Sky. Sogar seine Frau Cathy sei zufrieden.

Neue Frise sorgt für Häme im Netz

Im Netz war die neue Frisur von Hummels gleich beinahe noch größeres Gesprächsthema als der Sieg gegen Leipzig. Lob gab es allerdings eher selten. So wurde Hummels gleich in den Club blondierter Fußball-Profis eingereiht.

#Hummels joins the club😂

A photo posted by Soccer • Football (@transfer.talk) on

Andere sahen Hummels schon als neuen Kandidaten für die TV-Show „Bauer sucht Frau“

Auch Ähnlichkeiten zu Simpsons-Charakter Milhouse (alias M-House) sind nicht von der Hand zu weisen

Andere warnten Mats Hummels vor Größenwahn

Mats Hummels… Via @marcos_fussballecke / @fums_magazin #bundesliga #fcbayern #hummels #fumsmagazin

A photo posted by Leonard Jenz (@fussball__fakten) on

Oder verglichen ihn mit Comic-Helden

Klassischer Fall von Selbstempfinden und Realität. 😂 #fcbrbl #hummels

A photo posted by @kizaru_sama on

Und einige stellten sich schon vor, wie es zur neuen Frise wohl gekommen ist

Es gibt einen guten Grund für die neue Haarfarbe

Den wahren Grund für die neue Haarpracht wollte Hummels zunächst nicht verraten und sprach nur von einer Wette, zu der er sich auf dem Oktoberfest habe verleiten lassen. Auf Nachfrage bestätigte Hummels dann aber schmunzelnd: „Es ging um Dosenwerfen. Der Andere hatte im ersten Wurf schon mehr als ich nach drei Würfen.“

Wettschulden…und Glück gebracht hats auch. Sehr erfolgreicher Abschluss für 2016!

A photo posted by Mats Hummels – Bruder von JH17 (@aussenrist15) on

Marcel Ruge

Marcel Ruge

zeige alle Beiträge

Marcel Ruge, Jahrgang 1986, ist in Bremen geboren und hat Politikwissenschaften in Hamburg und Växjö (Schweden) sowie Journalistik in Leipzig studiert. Er hat bei der Nordsee-Zeitung volontiert. Derzeit arbeitet er in der Online-Redaktion an neuen digitalen Konzepten für die Nordsee-Zeitung und Nord24. Seine journalistischen Schwerpunkte sind Netzthemen, die Flüchtlings- sowie Arbeitsmarktpolitik.