Anzeige

Bundesliga: Hamburger SV wird abgeschlachtet

Autsch – das hat dem Hamburger SV weh getan: Mit sage und schreibe 0:8 haben die Hanseaten ihr Spiel beim  Tabellenführer FC Bayern München verloren. Eine gute Figur gaben die Hamburger dabei nicht ab.

Schon vor der Pause führten die Bayern 3:0 durch Treffer von Arturo Vidal (17. Minute) und Robert Lewandowski (24., Foulelfmeter/42.). Nach der Halbzeit ging es munter weiter: Lewandowski (54.), David Alaba (56.), Kingsley Coman (65./69.) und Arjen Robben (87.) machten den vierthöchsten Bayern-Sieg der Bundesliga-Geschichte schließlich perfekt.

Absturz auf direkten Abstiegsrang droht

Auch die Statistik ist nicht gnädig mit dem Hamburger SV: Es war die achte Liga-Niederlage in Folge in der Allianz-Arena. Und die Aussicht ist düster: An diesem Sonntag könnte der HSV bei einem Sieg des FC Ingolstadt gegen Borussia Mönchengladbach sogar vom Relegationsrang 16 auf einen direkten Abstiegsplatz stürzen.