Anzeige

Liebesspiel mit einem Waschbären sorgt für Ärger

Was geht denn da in Moskau ab? Im Internet kursiert ein Video, in dem eine nackte (und schöne) Frau mit einem Waschbären im Bett kuschelt. Dieses irre Liebesspiel soll als Werbefilm für Bettwäsche dienen.

Ist der Protest des Zoos nur eine Marketingmaßnahme?

Die Filmemacher hatten sich Waschbär Thomas aus einem Moskauer Streichelzoo ausgeliehen. Doch dort kam die PR-Aktion mit Waschbär, Bett und Blondine gar nicht gut an. Die Verantwortlichen dort meinen, dass der Film einen Verstoß gegen Tierrechte darstelle. Andere meinen wiederum, dass der Zoo mit seinem Protest nur eine Marketingkampagne inklusive Eigenwerbung lostreten will. Witzig ist der Film allemal. Und selbst der Waschbär hat seinen Spaß gehabt.