Klimafreundlich und gesund zur Arbeit  

Gesund unterwegs: 7.041 Frauen und Männer und 912 Betriebe haben in diesem Jahr im Land Bremen an der Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ der AOK teilgenommen – ein neuer Spitzenwert. Im Weser-Stadion wurden jetzt die Gewinner ausgezeichnet.

Entspannt zur Arbeit fahren

Keine langen Autoschlangen an überfüllten Kreuzungen, keine hupenden Autos und gestressten Gesichter. Wer sich aufs Rad schwingt, kommt wesentlich entspannter ins Büro und tut auch noch etwas für die eigene Fitness und Gesundheit. Damit mehr Menschen diese Möglichkeit nutzen, halten die AOK und der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) die bundesweite Mitmachaktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ am Laufen – und das mit ständig wachsender Resonanz.

Mehr als 7.000 Teilnehmer

Im Land Bremen konnten die Fahrradpendler in diesem Jahr von Mai bis August zum 16. Mal an der Aktion teilnehmen. Und wie jedes Jahr hatte Bremen gemessen an der Zahl der Einwohner die bundesweit beste Teilnehmerquote zu verbuchen. Die 7.041 Radler aus 912 Betrieben traten als Einzelne an oder gehörten zu einem der 1.122 gemeldeten Firmenteams. „Es ist toll, dass sich über 7.000 Leute auf den Weg gemacht haben und regelmäßig Fahrrad gefahren sind, um gesund zu bleiben und das eigene Herz-Kreislauf-System zu stärken“, sagte Jörg Twiefel, Stellvertreter des Vorstands der AOK Bremen/Bremerhaven, bei der Preisverleihung im Weser-Stadion. Außerdem hätten sie durch die Nutzung dieses abgasfreien Verkehrsmittels einen Beitrag zum Klimaschutz geleistet und insgesamt rund 332,52 Tonnen Kohlendioxid eingespart.

Mitmachen lohnt sich – E-Bike als Hauptgewinn

Gemeinsam mit der Vorstandsvorsitzenden des ADFC Bremen, Bonnie Fenton, gratulierte Jörg Twiefel den Einzelgewinnern und Teams. Die Teilnehmer hatten zwischen drei und 36 Kilometern pro Tag auf dem Fahrrad zurückgelegt. Den Hauptpreis nahm Christiane Ludwig von der Bremischen Schwesternschaft vom Roten Kreuz entgegen: ein von der Sparkasse Bremen gestiftetes E-Bike im Wert von 2.500 Euro. Die 53-Jährige legt jeden Morgen eine Strecke von rund acht Kilometern bis zu ihrem Arbeitsplatz zurück.  „Morgens ist man fit, wenn man ankommt, und nach der Arbeit kriegt man schnell wieder den Kopf frei“, sagt sie zu den Vorzügen des Radelns.

Weitere Preisträger

Über eine „Donauflusskreuzfahrt Rad & Schiff“ im Wert von 2.000 Euro (SE Tours) konnte sich Holger Diedrichsen vom Gesamthafenbetriebsverein im Lande Bremen freuen. Im nächsten Juli  schippert der Bremerhavener mit seiner Frau von Passau nach Budapest auf der Donau entlang. An Land will das Paar dann Ausflüge mit dem Fahrrad unternehmen. Bis dahin werde er weiterhin jeden Tag „bei Wind und Wetter“ die rund fünf Kilometer lange Strecke zu seinem Arbeitsplatz in der Franziusstraße im Überseehafen zurücklegen, versichert der 61-Jährige. „Ich hänge nicht im Stau oder an den Ampeln fest. Und seit ich ein E-Bike habe, komme ich entspannt bei der Arbeit an, ohne völlig durchgeschwitzt zu sein.“

Hans-Joachim Fischer von der Firma Georg Schünemann gewann ein E-Bike im Wert von 1.699 Euro (Fischer), Janine Andreani von der Commerzbank ein Citybike (Zweirad-Center H.-P. Jakst) und Stefan Malcherek von der Helmut Böhm Industrievertretung ebenfalls ein Citybike (Rad & Tour in Bremerhaven).

Bremenports gewinnt Teamwertung

In der Teamwertung sicherte sich das Team „Brasil“ den ersten Preis (Carsten Rogge, Thorsten Döscher, Christian Stritz von Bremenports). Es gewann ein Wohlfühlwochenende im Center Parcs Park Nordseeküste (gestiftet von Hol‘ ab! Getränkemarkt). Zudem erhält es Karten eines Heimspiels der Eisbären Bremerhaven in der VIP-Loge für sechs Personen (Eisbären Bremerhaven). Die Einladung, mit sechs Personen ein Heimspiel in der VIP-Loge des SV Werder Bremens zu verfolgen (Werder Bremen) bekam das Team „Die cert-lichen Biker“ (Dr. Irene Karper, Alisha Gühr, Sönke Maseberg von der Datenschutz cert GmbH). Das Trio erhielt außerdem drei Karten für das Klimahaus Bremerhaven (Klimahaus), ein vierwöchiges Obstkorb-Abonnement (Hansen Obst) und ein Wellness Set (Sebamed).

Eine Fahrt mit dem Heißluftballon (Deutsche Post) unternimmt das Team „DaRoTouring“ (Tomma Ahlers, Rowena Dalkner, Daniela Golla von der Bremer Volkshochschule). Dazu gab es ein Halbjahresabo des Magazins „Abenteuer und reisen“ (wdv), einen Helm (Melon)  und ein Wellness Set (Sebamed).

Weitere Informationen zur Aktion

Wer seiner Gesundheit etwas Gutes tun möchte, kann selbst bei der Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ teilnehmen. Alle Informationen zur AOK-Mitmachaktion gibt es auf der Aktionswebsite. Also ab aufs Rad und mit etwas Glück gehört ihr im nächsten Jahr ebenfalls zu den Gewinnern!

Die weiteren Preisträger der Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit".
Die weiteren Preisträger der Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit". Foto: nord24