Bremen: 700 farbenprächtige Schmetterlinge bei der Botanika

Das „Reich der tropischen Schmetterlinge“ lockt ab sofort wieder Besucher in die Botanika in Bremen: Insgesamt 60 verschiedene Arten und rund 700 Schmetterlinge gibt es in der Sonderausstellung des Naturerlebniszentrums zu bewundern.

Kleiner Postbote oder Königspage sind bei der Botanika zu sehen

Unter den schwebenden Schönheiten fällt der Himmelsfalter mit seinen leuchtend blauen Flügeln besonders ins Auge. Der Bananenfalter dagegen ist an einer markanten Zeichnung auf der Unterseite seines Flügels zu erkennen, die an ein Eulenauge erinnert. Viele weitere Schmetterlinge mit so klingenden Namen wie Kleiner Postbote oder Königspage flattern noch bis zum 22. Februar 2020 durch das Tropenhaus der Botanika.

Von der gefräßigen Raube bis zum filigranen Falter

In der Sonderausstellung können alle Lebensphasen der auch Schuppenflügler genannten Insekten beobachtet werden: von der gefräßigen Raupe über die unscheinbare Puppe bis zum filigranen Falter.Die Schmetterlinge stammen aus Südamerika, Afrika und Asien. Die Sonderausstellung der Botanika kann auch für standesamtliche Trauungen genutzt werden. Heiratswillige können sich das Ja-Wort hier inmitten von tropischen Pflanzen und umrahmt von mehreren hundert freischwebenden bunten Schmetterlingen geben.