Autor: Christoph Barth

Christoph Barth

Über Christoph Barth

hat veröffentlicht 106 Beiträge

Senvion: Traum von Windkraft in Bremerhaven ist vorbei

Mit Schließung des Senvion-Werks wird die Offshore-Windindustrie in Bremerhaven Geschichte sein. Viele machen Bundesumweltminister Peter Altmaier für die Krise der Offshore-Windbranche mitverantwortlich. Boom Ende der 2000er Ende der 2000er Jahre entstanden im Fischereihafen riesige Hallen. Damals rieb sich manch einer im krisengeplagten Bremerhaven verwundert die Augen: Neue Industriearbeitsplätze?...

Kommt Hyundai an die Stromkaje in Bremerhaven?

Die südkoreanische Reederei Hyundai Merchant Marine verhandelt mit dem Terminalbetreiber Eurogate über die Abfertigung von Mega-Containerschiffen in Bremerhaven. Dabei geht es um Ladung aus Fernost, die Hyundai ab dem kommenden Jahr im Rahmen des Konsortiums „The Alliance“ in Norddeutschland umschlagen will. Hohe Preise in Hamburg Die Südkoreaner wollen...

Senvion muss den Betrieb einstellen

Der insolvente Windrad-Hersteller Senvion in Bremerhaven steht vor dem Aus. Am Mittwoch sollen die rund 1800 Beschäftigten auf Betriebsversammlungen über die Einstellung des Betriebes informiert werden. Niemand will sich äußern Eine offizielle Bestätigung der Schließungspläne gab es am Dienstag weder von der Unternehmensführung noch von der Gewerkschaft. Auch...

Küstenländer wollen beim Wasserstoff vorangehen

Die norddeutschen Bundesländer wollen beim Aufbau einer grünen Wasserstoffwirtschaft vorangehen. Ohne Wasserstoff seien die Klimaschutzziele der Bundesregierung nicht zu erreichen, sagte Enak Ferlemann (CDU), Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, auf einer Fachtagung in Cuxhaven. „Sehr gute Voraussetzungen“ Mit einer „Norddeutschen Wasserstoff-Strategie“ wollen die Küstenländer bei dem Thema bundesweit die...

SSW-Insolvenzverfahren kann beendet werden

Die Akten im Insolvenzverfahren der SSW Fähr- und Spezialschiffbau können geschlossen werden. Beim Schlusstermin vor dem Amtsgericht seien keine Einwendungen gegen die Einstellung des Verfahrens erhoben worden, teilte eine Gerichtssprecherin mit.  Nur noch 184.000 Euro in der Kasse Insolvenzverwalter Jan Wilhelm hatte in seiner Schlussrechnung festgestellt, dass nur...

Schlussstrich unter den Fall SSW

Das Insolvenzverfahren der SSW Fähr- und Spezialschiffbau in Bremerhaven soll nach 17 Jahren mangels Masse eingestellt werden. Forderungen der Gläubiger von 50 Millionen Euro steht ein Restvermögen der Werft von 180.000 Euro gegenüber. Zwei Ostseefähren abgeliefert SSW Fähr- und Spezialschiffbau war eine Nachfolgegesellschaft der Schichau Seebeckeckwerft AG, die...