Autor: Jens Gehrke

Jens Gehrke ist in Bremerhaven geboren, arbeitet als Redakteur bei der NORDSEE-ZEITUNG und gehört seit 2016 dem nord24.de-Team an. Er hat Kulturwissenschaften und BWL in Lüneburg und Madrid studiert, danach volontierte er bei der NORDSEE-ZEITUNG. Die Schwerpunkte der Berichterstattung liegen in den Gemeinden Hagen im Bremischen und Beverstedt.
Jens Gehrke

Über Jens Gehrke

hat veröffentlicht 413 Beiträge

Jens Gehrke ist in Bremerhaven geboren, arbeitet als Redakteur bei der NORDSEE-ZEITUNG und gehört seit 2016 dem nord24.de-Team an. Er hat Kulturwissenschaften und BWL in Lüneburg und Madrid studiert, danach volontierte er bei der NORDSEE-ZEITUNG. Die Schwerpunkte der Berichterstattung liegen in den Gemeinden Hagen im Bremischen und Beverstedt.

Beverstedt: Viele Namensvorschläge für Luchsbabys

Das Ehepaar Steiner vom Tierpark Cux-Art hat eine Namenssuche für die im Mai geborenen Luchse gestartet – und die Resonanz ist überwältigend. 115 Vorschläge liegen vor. Jetzt soll bald eine Entscheidung getroffen werden. Kreative Tierfreunde Susanne und Heinz-Christian Steiner hatten zusammen mit der NORDSEE-ZEITUNG zur Namenssuche aufgerufen. Viele...

Kanuanleger an der Lune: Die Holzbohlen sind weg

Mitten in der Kanusaison: Unbekannte haben die Holzbohlen des Kanuanlegers zwischen Lunestedt und Düring an der Lune demontiert. Die Gemeinde Beverstedt erstattet Anzeige. Bohlen sehr teuer Die Bohlen seien sehr teuer gewesen, betonte Bürgermeister Ulf Voigts (parteilos), der am Donnerstag durch einen Spaziergänger von dem Vandalismus erfuhr. Im...

So teuer wird Wohnen und Bauen in Beverstedt

Die Nachfrage nach Wohneigentum wächst auch in der Gemeinde Beverstedt. Konsequenz: Die Preise steigen. Bei den Mietpreisen ist Ähnliches zu beobachten. Musikerviertel beliebt Wie Dag Plischke, Geschäftsführer der WohnWell GmbH in Beverstedt, feststellt, stechen bei der Höhe der Grundstückspreise unter anderem das Zentrum und das Musikerviertel hervor. Den...

Feuerwehrhaus Lehnstedt: Bau geht in den Endspurt

Das Lehnstedter Feuerwehrhaus nimmt Formen an. Auf der Baustelle herrscht gerade Hochbetrieb. Bis zum Ende des Jahres soll das Gebäude an die Stützpunktwehr übergeben werden.  Dritte Fahrzeugbox wichtig Die Feuerwehrmitglieder in Lehnstedt haben lange auf ein neues Domizil gewartet. Im Juli 2018 starteten die Arbeiten. Rund 800.000 Euro...