Bahnstrecke nach Bremervörde: EVB baut Ausweichgleis

Streckensperrung demnächst auch bei der EVB: Auf der Bahnstrecke von Bremerhaven nach Bremervörde gibt es in der zweiten Hälfte der Sommerferien größere Bauarbeiten. 

Zweites Gleis wird gebaut

Auf dem Abschnitt von Wulsdorf nach Sellstedt können vom 22. Juli (ab 16.30 Uhr) bis zum 15. August (3 Uhr) keine Züge fahren. Grund: Im Bereich Apeler See (Schiffdorf) wird ein zweites Gleis gebaut.

Züge können sich begegnen

Der neue Schienenstrang soll rund 1000 Meter lang werden. Künftig können sich im Kreuzungsbahnhof Apeler – so die offizielle Bezeichnung – Züge aus beiden Richtungen begegnen. Da ist aktuell auf dem rund 17 Kilometer langen Abschnitt von Wulsdorf bis Geestenseth nicht möglich. Mit dem zweiten Gleis können somit mehr Züge als bislang zwischen Bremerhaven und Bremervörde auf die Strecke geschickt werden.

Ersatzverkehr mit Bussen

Zwischen Bremerhaven-Hauptbahnhof und Sellstedt richtet die EVB während der Bauarbeiten einen Ersatzverkehr mit Bussen ein. Zwischen Sellstedt, Bremervörde und Buxtehude sollen die Züge planmäßig fahren.