Chaos am Hauptbahnhof Bremerhaven: Bahn weist Kritik zurück

Die Deutsche Bahn weist die Kritik zurück, für den Schienenersatzverkehr von Bremerhaven nach Bremen an den Tagen Himmelfahrt nicht genügend Busse eingesetzt zu haben.

So viele Touren gab es

An den vier Tagen seien 383 Touren gefahren worden, rechnet Bahn-Sprecherin Sabine Brunkhorst vor. Am 30. Mai waren es 80 Touren, am 31. Mai waren es 96, am 1. Juni waren es 99 und am 2. Juni waren es 108 Fahrten.

Bahn bedauert Engpässe

Bremerhaven-Bus melde der Deutschen Bahn, mit wie vielen Fahrgästen von Kreuzfahrtschiffen zu rechnen sei, so Brunkhorst. Bei den Buskapazitäten werde das berücksichtigt. „Dass es am vergangenen Wochenende wieder zu Engpässen kam, bedauern wir sehr und bitten alle Betroffenen um Entschuldigung“, sagt Brunkhorst aber auch.

Grantz kritisiert Bahn

Urlauber von Kreuzfahrtschiffen hatten am Wochenende bis zu zwei Stunden auf einen Bus nach Bremen gewartet. Oberbürgermeister Melf Grantz hatte der Deutschen Bahn daraufhin vorgeworfen, dem Ansehen der Stadt zu schaden. Die CDU möchte Vertreter der Deutschen Bahn und der Nordwestbahn in den Bau- und Umweltausschuss zitieren.

Thorsten Brockmann

Thorsten Brockmann

zeige alle Beiträge

Thorsten Brockmann ist in Bremerhaven seit seiner Geburt zuhause. In der Bremerhaven-Redaktion der NORDSEE-ZEITUNG arbeitet er seit 1989, zu seinen Themenschwerpunkten gehören die Kreuzfahrtbranche, Wirtschaftsthemen und die Polizeiberichterstattung.