Flugbegleiter-Streik: So sieht’s an den Airports in Bremen und Hamburg aus

Wegen des angekündigten Streiks bei der Lufthansa müssen Reisende am Flughafen Bremen mit Ausfällen rechnen. Die Gewerkschaft Ufo hat die Flugbegleiter aufgerufen, am Donnerstag und Freitag die Arbeit niederzulegen.

Flüge gestrichen

Am Airport in Bremen sind nach Auskunft einer Sprecherin am Donnerstag 8 Ankünfte und 7 Abflüge gestrichen worden. Am Freitag sind es 7 Ankünfte und 8 Abflüge.

Kleinere Schlangen an den Schaltern

Auch in Hamburg gibt es Flugstreichungen. Die Flüge nach Frankfurt um 6 Uhr sowie nach München um 6.20 Uhr fielen aus. Spätere Verbindungen wurden auf den Abflugtafeln im Flughafen als gestrichen angezeigt. An den Check-In-Schaltern bildeten sich am Morgen die ersten kleineren Schlangen.

Massive Störungen möglich

Lufthansa-Passagiere müssen sich am Hamburger Flughafen auch noch über den gesamten Tag auf massive Störungen der Verbindungen nach München und Frankfurt einstellen. Wegen des Streiks werden etliche Flüge auf diesen beiden Strecken ausfallen. Wie viele und welche Flüge genau betroffen sein werden, war am Morgen noch unklar. (dpa)