Kennedybrücke in Bremerhaven: CDU macht Test mit Bus

Sollen sich Fußgänger und Radfahrer den Weg auf der Kennedybrücke teilen oder Radfahrer einen eigenen Streifen auf der Fahrbahn bekommen?

Gefährlich oder nicht

In der Debatte um den Radstreifen auf der Kennedybrücke will Thorsten Raschen (CDU) nicht schnacken: Er will die Gefahr für Radfahrer, die er in einem Radstreifen auf der Kennedybrücke sieht, in der Realität zeigen.

Test am Bushalt

Um 10.30 Uhr ist am Mittwoch deshalb eine Treffen an der Bushaltestelle „Weserfähre“ Richtung Geestemünde geplant. Oberbürgermeister Melf Grantz (SPD) hatte eine Testphase vorgeschlagen. Sechs Monate soll der Streifen zur Probe eingerichtet werden, dann könne man die Erfahrungen auswerten und im Herbst neu beraten.

Maike Wessolowski

Maike Wessolowski

zeige alle Beiträge

In Remscheid, der "Seestadt auf dem Berge", aufgewachsen. Nach beruflicher und privater Wanderschaft durch Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Hessen hat sie in der Seestadt Bremerhaven festgemacht. Dort, wo schon der Opa am liebsten Schiffe geguckt hat, will sie Menschen und ihre spannende Geschichten entdecken.