Nordseeküste erwartet viele Pfingsturlauber – Straßen werden voll

Die niedersächsische Küste erwartet am langen Pfingstwochenende den zweiten großen Besucheransturm nach den Ostertagen. Das Wetter zeigt sich vorerst durchwachsen.

Sturm an der Nordsee

Nach einem Mix aus Sonne und Wind am Freitag soll ein Tiefdruckgebiet heranziehen und das Sommerwetter durcheinander wirbeln. Von Westen entwickeln sich kräftige Gewitter mit Sturmböen und Hagel. In der Nacht zum Samstag weht der Wind dann zeitweise mit starken Böen, an der Nordsee rechnet der Deutsche Wetterdienst mit Sturm, auf dem Brocken teils auch mit Orkanböen.

Hier wird’s voll

Autofahrer sollten am Wochenende starke Nerven zeigen, rät der ADAC. Ganz Deutschland sei unterwegs, an den nächsten Tagen gebe es viele Staus, heißt es in der Prognose des Automobilclubs. Die Fernstraßen zu Nord- und Ostsee gelten als besonders belastet. Dazu kommen in Niedersachsen die A1 zwischen Hamburg und Bremen sowie die A2 im Großraum Hannover und Braunschweig. (lni)