Stellwerkstörung legt Bahnverkehr im Raum Bremen lahm

Bahnreisende brauchten am Montagmittag wieder Geduld. Am Bremer Hauptbahnhof sorgte eine Stellwerkstörung für viele Zugausfälle.

Viele Reisende sitzen fest

Von 12 Uhr an mussten von Bremen aus alle Verbindungen in Richtung Bremerhaven sowie Delmenhorst und Oldenburg gestrichen werden. Pendler und Urlauber saßen fest. Gegen 14.30 Uhr normalisierte sich der Bahnverkehr langsam.

Umsteigen auf Bus und Straßenbahn

Einige Reisende mit Ziel Bremerhaven kämpften sich mit der Straßenbahn und Linienbussen der BSAG über Gröpelingen zum Bahnhof Bremen-Burg. Dort konnte man dann in die Nordwestbahn (RS 2) umsteigen. Die Triebwagen pendelten zwischen Burg und Bremerhaven. Die RE-Züge zwischen Bremerhaven und Bremen endeten vorzeitig in Osterholz-Scharmbeck.