Bauruine in Bad Bederkesa wird endlich saniert

Manch einer glaubte nicht mehr dran: Doch an der Bauruine im Ortskern von Bad Bederkesa wird tatsächlich wieder gearbeitet. Seit Januar 2011 war ein Baustopp verhängt worden, weil die vormaligen Eigentümer diverse Auflagen nicht erfüllten.

Mit den Erdarbeiten geht’s los

Investor Hans Kieckbusch – seit  Herbst 2017 neuer Eigentümer der Immobilie an der Mattenburger Straße – freut sich, dass es jetzt endlich losgeht. „Wir müssen erst einmal hinter dem Gebäude die Erdarbeiten erledigen“, sagt der Beerster. „Dann werden wir damit beginnen, ein Treppenhaus anzubauen.“ Bislang enden die Fahrstühle im Freien.

Fertig im nächsten Jahr

Wann genau der Bau letztlich bezugsfertig sein wird, vermochte Kieckbusch mit Blick auf die zahlreichen Arbeiten noch nicht zu sagen. „Ich gehe davon aus, dass wir im nächsten Jahr mit allem durch sind.“

Was im Inneren der Bauruine geplant ist, lest Ihr am Freitag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Andreas Schoener

Andreas Schoener

zeige alle Beiträge

Andreas Schoener arbeitet seit Oktober 2008 in der Landkreis-Redaktion der NORDSEE-ZEITUNG. Dort ist er stellvertretender Leiter und zuständig für die Berichterstattung aus und über die Stadt Geestland.