Individualität ist Trumpf: Die besten Einrichtungstipps vom Profi

Längst vorbei sind die Zeiten, als man sich noch so einrichtete, wie es Zeitschriften vorzugeben versuchten. Heute darf nach Herzenslust kombiniert und gemixt werden, Individualität ist Trumpf und beim Wohnen erlaubt, was gefällt. Wir wollen vom Profi wissen, was es für angesagte Einrichtungstipps gibt.

Werte schaffen und erhalten

„Der Trend zur Individualisierung bringt es mit sich, dass sich Möbel und Designs nach den persönlichen Vorlieben des Einzelnen richten sollten“, erklärt Wohnexpertin Katja Schulze. Pure Individualität können Möbel „von der Stange“ allerdings nicht bieten. Ihr Meister-Tipp: alte Liebhaberstücke nach Belieben neu beziehen.

Verborgene Schätze von Damals

Es lohnt sich, auf Großmutters Dachboden zu stöbern. „Oftmals verstauben hier wahre Schätze von verborgener erstklassiger Qualität“, weiß die Raumausstatterin aus Erfahrung zu berichten. Allein das Holzgestell eines 50, 60, oder 70 Jahre alten Polstermöbels ist in der Regel aus stabiler Eiche. Die Holzverbindungen sind nicht geschraubt, sondern wertig verzahnt. „Und auch die Unterfederungen sind so konstruiert und befestigt, dass spaßiges Rumtoben von Kindern dem Sofa nichts anhaben kann“, schmunzelt die Mutter einer vierjährigen Tochter.

Graues Sofa steht in einem hellen Wohnzimmer.
Quelle: Adobe Stock

Aufpolstern für neuen Glanz

Aber kann nur alten Möbelstücken neues „Leben“ eingehaucht werden? „Nein, möglich ist beispielsweise eine neue Polsterung auch bei mittleren bis hochwertigen Polstermöbeln“, so die Unternehmerin aus Loxstedt. „Bei wirklich preiswerten Möbeln lohnt es den Aufwand nicht. Darüber hinaus würden die Kosten für die Aufpolsterung wahrscheinlich den ursprünglichen Kaufpreis überschreiten“, so Katja Schulze.

Unikate mit Liebhabergarantie

Denn der Preis für den Stoff ist beim Neubezug nicht der entscheidende Kostenfaktor. „An einem Ohrensessel mit Hocker arbeiten wir in unserer Werkstatt gut 28 bis 35 Stunden. Bei einem alten Sofa, komplett kernsaniert, können schon mal 70 bis 90 Stunden Handarbeit verbucht werden“, erklärt die Expertin. Aber dann kann man davon ausgehen, ein einmaliges Schätzchen für eine ganz, ganz lange Zeit sein Eigen nennen zu können. Und ein echtes Unikat obendrein.

Kleiner Tipp für Giro X-tra Kunden

 Giro X-tra-Kunden erhalten Anfahrt und eine Stunde Beratungsleistung für Wohnraumberatung im Wert von 90,00 Euro kostenlos. Mehr im Giro X-tra Portal.