Studenten entwerfen neues Wohngebiet für Bremerhaven

Urban-Gardening, Vinyl-Café und Häuser mit direktem Blick auf den Deich – 22 Architektur-Studenten haben mit ihren Plänen gezeigt, was sich mit einer unbebauten Fläche in Bremerhaven alles anstellen lässt. Eine Idee: Gartenparzellen aufs eigene Wohndach bauen. Bremerhavener geben ihr Feedback.

Lagerhallen für Start-Ups

Mit unterschiedlichem Fokus haben Studenten der Jadehochschule aus Oldenburg die Rudloffstraße in der Nähe der „Alten Bürger“ in Bremerhaven in ihren Konzepten behandelt. In den alten Lagerhallen im Norden der Straße sollen Konzertbühne, Start-Ups und eine Boulderhalle Platz finden. Dafür soll die Hallen vorher saniert werden.

Gartenlaube aufs Wohndach

Neue Wohnhäuser mit drei- bis vier Stockwerken könnten so gebaut werden, dass jeder Bewohner einen freien Blick auf den Deich hätte. Auf den Flachdächern könnten Kleingärten angelegt werden. Urban-Gardening nennt sich der Trend, der die Gartenparzelle direkt auf das eigene Wohnhausdach bringen soll.

Welche Ideen die Oldenburger Studenten noch haben, lest ihr am Dienstag in der NORDSEE-ZEITUNG.