A27 gesperrt: Drei Verletzte nach Unfall

Die A27 war am Montagabend für eineinhalb Stunden zwischen den Anschlussstellen Zentrum und Geestemünde in Richtung Bremen nach einem Unfall voll gesperrt. 

Wagen überschlägt sich

Eine 22-Jährige war gegen 21.40 Uhr auf das Fahrzeug einer 68-jährigen Bremerhavenerin gefahren. Durch die Wucht des Aufpralls überschlug sich der Wagen der 22-Jährigen und blieb auf dem Dach liegen.

Drei Verletzte

Die 68-jährige Bremerhavenerin konnte ihren Pkw mit Mühe auf der Fahrbahn halten, ohne irgendwo gegenzustoßen. Die beiden Frauen sowie der Mitfahrer der 68-Jährigen wurden durch den Unfall verletzt. Sie wurden ins Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wird seitens der Polizei auf rund 8000 Euro geschätzt.

Autobahnsperrung

Die Autobahn musste für die Rettung und fürs anschließende Aufräumen für rund eineinhalb Stunden voll gesperrt werden. Einige Autofahrer missachteten allerdings die von der Polizei eingerichtete Sperrung und umfuhren diese.

Rettungsgasse klappt

„Mit ihrem rücksichtslosen Verhalten stellen solche Fahrer eine Gefahr für die Rettungs- und Bergungskräfte dar“, betont ein Sprecher des Polizeikommissariats Geestland. Als erfreulich nannte er hingegen die gebildete Rettungsgasse.

 

Lili Maffiotte

Lili Maffiotte

zeige alle Beiträge

Lili Maffiotte, Spanierin mit kompliziertem Namen, aber ohne Spanischkenntnisse, geboren und aufgewachsen in Norddeutschland. Seit 23 Jahren bei der NORDSEE-ZEITUNG - als gelernte Fotografin von der Bildredaktion über ein Volontariat in die Lokalredaktion mit Zwischenstationen in der Sportredaktion. Seit Oktober 2015 in der Online-Redaktion für die Social-Media-Kanäle zuständig.