Achtung: Anrufer geben sich als Polizisten aus

Die Polizei des Landkreises Cuxhaven warnt vor Anrufen, bei denen sich Trickbetrüger als angebliche Polizisten ausgeben, um an persönliche Daten der Angerufenen zu kommen. Allein aus der Gemeinde Lamstedt wurden am Montagmorgen drei solcher Anrufe gemeldet.

Fragen zu Geld und Wertsachen am Telefon gestellt

Bei diesen Angerufenen erschien die Telefonnummer 04745-110 im Display ihres Telefons. Die Anrufer fragten dabei nach den jeweiligen Lebensumständen und baten um Auskünfte über Geld und Wertsachen, da diese besser geschützt werden müssten. In allen Fällen reagierten die Angerufenen richtig, gaben keinerlei Auskünfte und beendeten das Gespräch sofort.

Die Polizei tut sowas nicht

Die Betrüger sind technisch in der Lage, ihre übermittelte Telefonnummer zu verändern und täuschen durch die beinhaltete „110“ die Zugehörigkeit zur Polizei vor, sagte der Präventionsbeauftragte des Polizeikommissariates Hemmoor, Bernhard Isele. Er weist darauf hin, dass die Polizei solche Anrufe nicht tätigt: „Egal, wer und mit welcher angezeigten Nummer auch immer bei ihnen anruft: Seien Sie skeptisch und geben Sie Fremden gegenüber niemals telefonisch Auskünfte.“

Hier gibt’s Hilfe

Stattdessen solle man sofort auflegen und die örtliche Polizei benachrichtigen. Wer sich von der Polizei über die Sicherung seiner Wohnung oder Wertsachen beraten lassen möchte, kann dies direkt bei Bernhard Isele unter der Telefonnummer 04771/607-207 tun.

Auch eine E-Mail an die Adressen praevention@pk-hemmoor.polizei.niedersachsen.de oder praevention@pi-cux.polizei.niedersachsen.de ist möglich.