Anzeige

Autos zusammengeschoben: Unfall in der Baustelle auf der A27 bei Bremerhaven

Ein 30-jähriger Geestländer ist am Dienstagnachmittag auf ein Stauende auf der A27 aufgefahren. Mit seinem Kleintransporter schob er zwei Autos im Baustellenbereich bei Bremerhaven zusammen.

Stau im Baustellenbereich

Zwei Autofahrer fuhren gegen 16 Uhr auf der A27 in Richtung Cuxhaven. Im Baustellenbereich zwischen den Anschlussstellen Bremerhaven-Zentrum und Überseehäfen staute sich der Verkehr.

Autos zusammengeschoben

Die Fahrer bremsten. Ein 30-jähriger Geestländer erkannte die Situation zu spät und fuhr mit seinem Kleintransporter auf das vor ihm haltende Auto auf. Durch den Aufprall wurde das Auto zusätzlich auf den Wagen davor geschoben. Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 7.000 Euro.