BMW-Fahrer liefern sich illegales Autorennen in Geestemünde

Am Dienstagsbend kam es zu einem illegalen Autorennen in Geestemünde. Gegen 19.30 Uhr rasten zwei Autos mit hoher Geschwindigkeit nebeneinander von der Kennedybrücke in Richtung Geestemünde.

Fast abgehoben

Im Bereich des Elbinger Platzes überholten die beiden BMW dabei ausgerechnet eine Zivilstreife der Polizei. Die beobachtete, wie die Raser im Kurvenbereich zur Georgstraße aufgrund ihrer überhöhten Geschwindigkeit fast von der Fahrbahn abhoben.

Rote Ampel

Vor einer roten Ampel an der Grashoffstraße bremsten die Fahrer nebeneinander scharf als erste vor der Haltelinie ab. Die Polizei fuhr an ihnen vorbei und stellte sich mit dem Wagen quer davor. Als die Beamten den Fall aufnahmen, hielten andere Autofahrer an und berichteten von der rücksichtslosen Fahrweise der BMW-Raser.

Kontrollen „unnötig“

Die beiden Männer (24 und 27) stritten dies zunächst ab und empfanden die Kontrolle als völlig unnötig, weil sie ihrer Meinung nach ja keinen gefährdet hatten. Der Ältere der beiden befindet sich noch in der Führerschein-Probezeit.

Zeugen gesucht

Die Polizei sucht Zeugen, die am Dienstagabend Beobachtungen im Bereich Barhausenstraße/Columbusstraße gemacht haben. Hinweise werden unter 0471/9533142 entgegengenommen.

Avatar

Peter Gassner

zeige alle Beiträge

Peter Gassner, geboren am Niederrhein, volontierte nach seinem Studium der Geschichte und Politik im mittelhessischen Marburg bei der dort ansässigen Oberhessischen Presse. Nach Zwischenstation beim General-Anzeiger in Bonn wurde er nun an die Nordsee-Küste gespült. Besonderes Interesse an Sport aller Art.