Brand im Krefelder Zoo: Mehr als 30 Tiere tot

Im Krefelder Zoo hat es in der Silvesternacht einen schweren Brand gegeben. Aus bislang ungeklärter Ursache brach im Affenhaus ein Feuer aus, wie die Polizei am Mittwochmorgen mitteilte.

Polizei ermittelt

Mehr als 30 Tiere seien ums Leben gekommen, darunter Schimpansen, Orang-Utans und zwei ältere Gorillas. Keins, der im Affenhaus lebenden Tiere, überlebte. Der angrenzende Gorillagarten und dessen Tiere seien aber nicht betroffen. Die Polizei nahm Ermittlungen auf.

Affenhaus steht voll in Flammen

Den Angaben zufolge hatten Anwohner um 0.38 Uhr am Mittwoch die Feuerwehr über den Brand informiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte wenige Minuten später habe das Affenhaus bereits voll in Flammen gestanden. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen auf andere Zoogebäude verhindern, wie es hieß. Der Zoo blieb am 1. Januar geschlossen. (epd)