Bremen: Mann (30) unter Drogeneinfluss mit E-Scooter unterwegs

Ein 30 Jahre alter Mann fuhr am Samstagnachmittag unter Drogeneinfluss mit einem nicht zugelassenen E-Scooter durch die Bremer Innenstadt. Bei der Verkehrskontrolle durch die Polizei leistete er Widerstand und musste vorübergehend in Gewahrsam genommen werden.

Mann reagiert aggressiv

Der 30-Jährige führte den E-Scooter nach Angaben der Polizei ohne Versicherungskennzeichen und Betriebserlaubnis. Bei der Überprüfung am Bahnhofsvorplatz zeigte er sich uneinsichtig und aggressiv. Zudem stand er unter dem Einfluss von Drogen. Gegenüber den Polizisten gab er an, Heroin konsumiert zu haben.

Polizist wird verletzt

Der Fahrer zeigte sich mit den polizeilichen Maßnahmen nicht einverstanden. Er leistete Widerstand und schleuderte seinen Roller gegen das Schienbein eines Polizisten, der bei dieser Aktion leicht verletzt wurde.