Anzeige

Delmenhorst: Am Steuer zusammengebrochen: Autofahrer (31) landet in Vorgarten

Ein 31-jähriger Autofahrer landete in der Nacht zu Freitag mit seinem Mercedes in einem Vorgarten eines Hauses in Delmenhorst. Er soll am Steuer zusammengebrochen sein.

31-Jähriger fährt einfach geradeaus

Der 31-jährige Delmenhorster wollte gegen 4.50 Uhr mit seinem Auto vom Parkplatz einer Sparkasse auf die Fahrbahn einfahren. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen verlor er dabei auf Grund einer plötzlichen gesundheitlichen Einschränkung die Kontrolle über sein Fahrzeug. Statt abzubiegen, fuhr er mit dem Fahrzeug geradeaus, durchbrach einen Holzzaun und fuhr in den Vorgarten eines Hauses.

Auto bleibt kurz vor der Hauswand stehen

Dort kam es unmittelbar vor der Hauswand auf einem Felsstein zum Stehen. Der Fahrer wurde durch einen Notarzt und eine Rettungswagenbesatzung versorgt. Nach derzeitigem Stand kam es zu keiner Berührung mit der Gebäudewand und zu keinem Schaden am Gebäude. Das Fahrzeug wurde von einem Abschlepper mit einem Kran geborgen.

Philipp Overschmidt

Philipp Overschmidt

zeige alle Beiträge

Philipp Overschmidt, Jahrgang 1988, ist in Georgsmarienhütte (Landkreis Osnabrück) geboren und aufgewachsen. Er studierte Politikwissenschaften und Soziologie in Osnabrück. Nach seinem Volontariat bei der NORDSEE-ZEITUNG ist er seit 2017 Online-Redakteur für nord24.