Anzeige

Geestemünde: Mann nach Einbruch in die eigene Wohnung festgenommen

Anwohner haben am Montagabend einen Mann beim Herumklettern auf einem Dach in Bremerhaven-Geestemünde beobachtet und die Polizei gerufen. Als die Beamten eintrafen, hing der 33-Jährige kopfüber im Dachfenster. Es handelte sich jedoch um seine eigene Wohnung. Trotzdem wurde er festgenommen.

Auf Dach herumgeklettert

Die Nachbarn aus dem Bereich der Hohenstaufenstraße staunten beim Anblick der Kletteraktion, berichtet die Polizei. Gegen 20 Uhr stieg der 33-Jährige über das Dach zum Mehrfamilienhaus in der Elbestraße. Dabei stürzten mehrere Ziegel in den Innenhof. Der Mann schlug das Dachfenster ein. Die Anwohner riefen die Polizei.

Kopfüber im Dachfenster

Als die Beamten eintrafen, bot sich ihnen ein außergewöhnlicher Anblick. Der Mann hing regungslos kopfüber in dem Dachfenster. Sie forderten die Feuerwehr zur Unterstützung mit einem Leiterwagen an. Über das Treppenhaus gelangten die Polizisten schließlich in die Wohnung des 33-Jährigen.

Mann war betrunken

Der Mann hatte es mittlerweile ins Haus geschafft. Er stand unter Alkoholeinfluss. Weil er die Tür nicht öffnen konnte, war er über das Dach in seine Wohnung eingestiegen. Dabei zog sich der 33-Jährige einige Schnittverletzungen zu und kam ins Krankenhaus.

Offener Haftbefehl

Nach Hause durfte der Mann jedoch nicht. Er hatte noch einen offenen Haftbefehl und wurde nach dem Krankenhausaufenthalt festgenommen.