Glück im Unglück: Unfall auf B437 endet glimpflich

Glimpflich ausgegangen ist am späten Freitagnachmittag gegen 17.35 Uhr ein Unfall auf der Bundesstraße 437 in Höhe der Autobahnanschlussstelle Stotel (Gemeinde Loxstedt). Zwei Autos stießen frontal zusammen und wurden schwer beschädigt. Wie durch ein Wunder wurden die Fahrer der beiden Wagen nur leicht beziehungsweise gar nicht verletzt. 

Verdacht auf eingeklemmte Person

Aufgrund der Notrufe waren die Rettungskräfte zunächst davon ausgegangen, dass mindestens eine Person in dem Wrack ihres Wagens eingeklemmt worden war. Beim Eintreffen der ersten Kräfte konnten diese aber dafür Entwarnung geben.

Fahrer muss ins Krankenhaus

Beide Fahrzeugführer saßen alleine im Wagen und konnten sich selbstständig aus ihren Autos befreien. Sie wurden durch die Feuerwehren Loxstedt und Stotel bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes betreut. Der Fahrer eines Ford Fiesta wurde zur Kontrolle in ein Bremerhavener Krankenhaus gebracht. Der Nissan Fahrer blieb unverletzt.

Verkehr rund eine Stunde behindert

Die Ortsfeuerwehr Stotel nahm auslaufende Betriebsstoffe auf. Der Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Es kam dennoch für eine Stunde zu Verkehrsbehinderungen. Die Polizei ermittelt nun die Unfallursache. (dsh)