Großbrand bei Recyclingunternehmen in Bremen

In Bremen sind auf dem Gelände eines Recyclingunternehmens mehrere Hundert Kubikmeter Sperrmüll und Holz in Brand geraten. Bei dem Großbrand im Stadtteil Blockland waren am heutigen Sonnabend mehr als 100 Feuerwehrleute im Einsatz, wie ein Sprecher mitteilte. Zur Brandursache gab es noch keine Erkenntnisse.

Menschen seien nicht verletzt worden, hieß es. Fotos im Internet zeigten eine schwarze Rauchsäule über der Deponie, kurz nachdem Anwohner die Feuerwehr alarmiert hatten. „Unzählige Anrufe von Anwohnern und Autofahrern sind ab 13.27 Uhr bei uns eingegangen, das kam im Sekundentakt“, so der Feuerwehrsprecher.

Bereits mehrere Brände

Bereits im vergangenen August hatte es nach Angaben der Feuerwehr an der Anlage gebrannt. Damals waren ebenfalls rund 100 Feuerwehrleute und 25 Fahrzeuge im Einsatz. Im September 2016 konnte ein Feuer auf dem Gelände der Recyclinganlage erst nach zwei Tagen gelöscht werden – insgesamt waren dabei rund 400 Feuerwehrleute beteiligt.