Jugendlicher fackelt Scheune in Rhade bei Selsingen ab

In Rhade ist in der Nacht zu Freitag eine Scheune abgebrannt. Das Feuer hat laut Polizei ein 16-Jähriger gelegt. Rund 80 Einsatzkräfte waren vor Ort.

Auch das Haupthaus wird beschädigt

Die Scheune an der Selsinger Straße gehört zu einer privaten Jugendhilfeeinrichtung. Das Feuer war der Feuerwehr gegen 3.30 Uhr per Notruf gemeldet worden. Als die eintraf, stand das Gebäude lichterloh in Flammen. Ein Übergreifen des Brandes auf das Haupthaus verhinderten die Einsatzkräfte. Dennoch entstand auch daran entstand Schaden.

Der 16-Jährige ist durchs Fenster abgehauen

Schnell ergaben sich Hinweise auf Brandstiftung. Im Rahmen der ersten Befragungen erfuhr die Polizei, dass ein 16-Jähriger im Verdacht stehe, das Feuer gelegt zu haben. Der Jugendliche ist in der Einrichtung untergebracht. Durch ein Fenster war er aus der Einrichtung geflüchtet.

Die Polizei fand den Jugendlichen in Rhade

Die Zevener Polizei griff ihn wenig später auf einem Grundstück in der Nachbarschaft auf. Der Jugendliche hat die Tat schon zugegeben. Zu seinem Motiv können keine Angaben gemacht werden, heißt es von den Ermittlern.

Die Höhe des Schadens ist noch unklar

Der 16-Jährige befand sich am Morgen bei der Bremervörder Polizei in Gewahrsam und wurde vernommen. Menschen sind durch den Brand nicht zu Schaden gekommen. Zur Höhe des Schadens kann die Polizei noch keine Angaben machen.